Freitag, 26. April 2013

CountryKit Dumps - Tablespaceeinstellungen

Bis auf Strom werden die CK CHs mit einem Dump ausgeliefert. Die exportierten Oracle User wurden mit den Tablespace - Einstellungen "USERS" und "INDX" erstellt. Der Export wurde von einem DBA vorgenommen.

Ist in der eigenen Oracle Datenbank ein Tablespace "USERS" vorhanden - was bei vielen Oracle Datenbanken der Fall sein dürfte - dann landen beim Import der Dumps die Datenbankobjekte auch dort. Dies ist unabhängig davon, ob man den Oracle Benutzer vorgängig anlegt und einen anderen Default-Tablespace zuweist oder beim Import über den AIA entsprechend Einstellungen vornimmt.

Der "alte" Oracle Import lässt es nicht zu, die Tablespace Einstellungen während des Imports zu ändern. In der Map Hilfe heisst es entsprechend:

Beim Importieren wendet Oracle die folgende Logik an:
•Wenn die Zieldatenbank einen Tablespace mit demselben Namen wie die ursprüngliche Datenbank enthält, wird die Tabelle in diesem Tablespace platziert. Sie können den Ziel-Tablespace nicht ändern.
•Wenn die Zieldatenbank keinen Tablespace mit demselben Namen enthält, wird die Tabelle im Vorgabe-Tablespace (wird während Schema-Erstellung mit dem Wert aus dem Dialogfeld Dump-Import angegeben) platziert.

Mit dem neuen Datapump ist während des Imports eine neue Zuweisung des Tablespaces - oder auch mehrerer Tablespaces - möglich. Die CK Dumps lassen sich jedoch nur mit dem "alten" imp.exe importieren, nicht mit dem neuen DataPump-Import.

Welche Lösungen gibt es für das Problem?

Oracle-seitig gibt es zwei Möglichkeiten, deren Beschreibung man hier findet:

Nähere Hinweise zu zweiten Varianten findet sich auch bei Oracle:

Hier ist zu beachten - die CK Dumps wurden von einem Oracle Benutzer mit DBA Rolle erstellt. Für den Import ist daher ebenfalls eine DBA Rolle erforderlich. Die DBA Rolle beinhaltet das Privileg "unlimited tablespace". Dem Oracle Benutzer, der den Import durchführt das Privileg "unlimited tablespace" zu entziehen reicht daher nicht. Es müsste der DBA Rolle entzogen werden.

Ist keine der beiden Varianten praktikabel, dann bleibt noch, das CK ohne Dump gemäss der Beschreibung im jeweiligen "Workbook"  zu erstellen. Bei Bedarf kann man sich nach der manuellen Einrichtung einen eigenen Vorlage-Dump anlegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen